Keramik

Keramik – Aller Anfang ist schwer

Ab und an mag ich es ja mir die Finger ein wenig schmutzig zu machen. Dazu eignet sich das Arbeiten mit Lehm, wie ich finde, einfach wunderbar! Die meisten „Werke“ entstehen Mittwochabends in einem Lehmatelier eines Senioren-Zentrums hier in der Nähe. Und ja, der Kurs wird durchaus auch von einigen jüngeren Mitmenschen besucht! 🙂 Warum auch nicht? Heutzutage sind die Möglichkeiten Lehm auf kreative Art und Weise zu verarbeiten quasi unendlich. Immer wieder tauchen neue Techniken und Trends auf und es ist gar nicht so schwer etwas Hübsches und durchaus auch Modernes zu gestalten. Außerdem ist es unglaublich entspannend. Man vergisst alles um sich herum.

Gestern konnten wir endlich wieder ein paar fertige Werke mit nach Hause nehmen. Am liebsten gestalte ich Windlichter.

Inspiration suche ich mir meistens auf Pinterest oder ähnlichen Plattformen. Selten traue ich mir zu etwas völlig neues zu gestalten. Das eine oder andere Stück fliegt auch schon mal in den Müll, wenn es mir so gar nicht gefällt. Da fällt mir dann direkt der einzige negative Punkt bei der Lehmverarbeitung ein: Man gestaltet mit viel Mühe und Zeitaufwand ein schönes Stück Lehm, dann wird es getrocknet – so weit alles in Ordnung. Auch nach dem anschließenden Brand sieht das Stück fast genauso aus wie nach dem Trocknen. Und jetzt Achtung: Jetzt kommt die Glasur… und das Ding sieht einfach nur noch hässlich aus. Jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass der zweite Brand das Ruder wieder herumreißt. Dieses Unvorhergesehene, nicht alles planen können, das nervt ein wenig. Trotzdem, loskommen werde ich vom Lehm wohl so bald nicht mehr.

Marie

Verlinkt bei
RUMS

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s